Fischwirtschaftsgebiet

In der Förderperiode 2014-2020 erhalten die Regionen Rügen und Nordvorpommern je 683.333 € aus dem EMFF um die Strategie der lokalen nachaltigen Entwicklung des jeweiligen Fischwirtschaftsgebietes umzusetzen. Neben Rügen und Nordvorpommern gibt es 4 weitere Regionen in Mecklenburg-Vorpommern, die Fischwirtschaftsgebiete sind.

Die Strategie, die durch die FLAG Rügen erarbeitet wurde, bildet die Grundlage für die Förderung. Hier wird festgeschrieben, in welchen Handlungsfeldern gefördert wird und welche Höhe die Förderung maximal erreichen kann.

Handlungsfelder

FLAG ist die Abkürzung für Lokale Aktionsgruppe Fischerei. Die FLAG ist eine öffentlich-private Partnerschaft ohne Rechtsform und berät und entscheidet über Projekte der Fischwirtschaft.

Vorsitzende:
Dagmar Meinen – Biosphärenreservat Südost-Rügen

1. Stellvertreter
Roberto Brandt – Fischer

Mitglieder:
Jürgen Michalski – Naturerbe Zentrum Rügen
Gerhard Noack – Insel e.V. Kransdorf
Frank Soßnowski – Rügenprodukte Verein e.V.
Martina Schwinkendorf – Landkreis Vorpommern-Rügen
Jürgen Krieger – Landesverband der Kutter- und Küstenfischer


Dokumente

Beim Fischwirtschaftsgebiet Rügen gibt es jährlich 2 Termine, an denensich Projekte für die Förderung bewerben können, der 28.02. und der 31.08.

Die Termine für die nächste Projektbewertungsrunde erfragen Sie bitte beim Regionalmanagement.

Folgende Unterlagen sind einzureichen: